Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

> weitere Informationen

Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Till Christofzik. Foto: privat Till Christofzik. Foto: privat

Gesellschaftlicher Zusammenhalt braucht Visionen – ein Debattenbeitrag von Till Christofzik

Wie wollen wir zukünftig leben?

„Wie erleben Sie zurzeit die soziale Verbundenheit?“ Unter dieser Frage diskutierte Akademiedirektor Frank Vogelsang im Philosophischen Radio auf WDR 5 am 8. Mai 2020 über Formen der Solidarität und der Verbundenheit. Studienleiter Till Christofzik kommentiert die Debatte aus Sicht des Themenbereiches „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“.

Freiheitliche Grundrechte, die Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung und zur Abgrenzung gehören zu den größten Errungenschaften unserer modernen Gesellschaft. Dafür einzutreten und alles daran zu setzten, diese Rechte auch denen zugänglich zu machen, die an der Inanspruchnahme gehindert werden, sollte zentral für jede*n von uns sein. Trotzdem leben wir nicht losgelöst von einander.

„Eine hoch individualisierte Gesellschaft ist auch hoch labil.“ Gleich eine der ersten Aussagen von Frank Vogelsang in dem WDR 5-Gesprächmit dem Journalisten Jürgen Wiebicke beschreibt, welche Bedeutung soziale Verbundenheit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt hat. Mehr noch als die im Beitrag beschriebene essentielle Verbundenheit stehen dabei für mich die diskutierten Formen der Verbundenheit im Zentrum der Aufmerksamkeit: Familien, Parteien, Kirchen und viele weitere.

Mehr Informationen

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

TC, ms / 11.05.2020



© 2020, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung