Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

> weitere Informationen

Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Gesellschaft, Theologie

Verändern kann nur, wer sichtbar ist

15. Januar 2019, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Perspektiven sozialer Bewegungen im 21. Jahrhundert

Diskussionsveranstaltung

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:
Katholische Akademie 'Die Wolfsburg', Mülheim an der Ruhr
Forum Kreuzeskirche e.V., Essen

Politische Bewegungen im 21. Jahrhundert stehen vor einer großen Herausforderung: Die Welt wird immer unübersichtlicher, die Gesellschaft zerfällt in Teilgesellschaften, die ihre je eigene Wahrheit pflegen. Das ist keine gute Voraussetzung für die Entwicklung von solidarischen Bewegungen, die in der gesamten Gesellschaft Gehör finden wollen. Die digitalen Medien stärken und schwächen soziale Bewegungen zugleich: Sie stärken sie, weil auch kleine Nachrichten schnell viel Aufmerksamkeit finden können. Sie schwächen sie, weil wahre und falsche Informationen nah beieinander liegen.

Doch auch früher war es nicht einfach, Aufmerksamkeit zu erlangen. Der 15. Januar, an dem die Veranstaltung stattfindet, ist ein denkwürdiges Datum. An diesem Tag wäre Martin Luther King 90 Jahre alt geworden. Wie Martin Luther King ist es nur wenigen zuvor gelungen, gesellschaftsweite Aufmerksamkeit auf Unrecht zu lenken und so gesellschaftsweite Solidarisierungsbewegungen auszulösen.

Wie kann das im 21. Jahrhundert gelingen? Sind die sozialen Medien eine Hilfe? Haben solidarische Bewegungen noch die Kraft, die Gesellschaft zu verändern? Über diese Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Diskussion mit:

Iva Krtalic
Journalistin, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, Köln

Ali Can
Menschrechtsaktivist, Geschäftsführer des Viel-RespektZentrums, Essen, Initiator von #MeTwo

Moderation:

Dr. Frank Vogelsang
Evangelische Akademie im Rheinland

Tobias Henrix
Katholische Akademie 'Die Wolfsburg'

Anschließend Gespräch mit dem Publikum.

Verantwortlicher Studienleiter/Verantwortliche Studienleiterin:
Dr. Frank Vogelsang
Akademiedirektor
Tel.: +49/(0)2 28/47 98 98-51
Mail an Dr. Frank Vogelsang

Assistenz:
Margit Korsch
Direktionsassistenz
Tel.: +49/(0)228/47 98 98-50
Mail an Margit Korsch

Praktische Hinweise:

Veranstaltungsort:
Forum Kreuzeskirche Essen e.V.
Zwinglistr. 28, 45141 Essen

Anmeldung nicht erforderlich. Eintritt frei.

Bildcollage: art work shop, Foto: Martin Luther King: picture-alliance, dpa, Fotograf: DB / fotolia.com


Anfahrt

 

Dr. Frank Vogelsang / 11.12.2018



© 2018, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung