Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

Bleiben Sie mit uns in KontaktBildnachweis: ribkhan - pixabay.com!
Abonnieren Sie unser Wochenmailing

mit Informationen zu Veranstaltungen und Aktivitäten der Akademie!
zur Anmeldung 

> weitere Informationen

 Auf einen Holztisch sieht man ein Laptop, auf dem Bildschirm sieht man jemanden, der eine Bibel in  der Hand hält. © BillionPhotos.com – Adobe.com © BillionPhotos.com – Adobe.com

Gemeinsame Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland und des Neuen Evangelischen Forums Moers

Treffpunkt #digitaleKirche

Beispiele digitalen und analogen Kirchenalltags und ein spiritueller Stadtspaziergang durch die Grafenstadt Moers.

Kirche ist da, wo Menschen einander treffen, miteinander feiern und ihren Glauben teilen und davon erzählen. Das kann vor Ort in der Kirche genauso sein wie beim Gottesdienst und dem gemeinsamen Beten im Internet. Entsprechend begleiten Apps und soziale Medien schon längst den spirituellen Alltag der Gläubigen. Kirchengemeinden sind auf Facebook oder Instagram, um zu informieren und um ansprechbar zu sein. Seelsorge wird auch online geleistet. Analoge und digitale Welt ergänzen sich auch im kirchlichen Raum zunehmend. Beispiele gelingender Praxis zeigen in zwei Veranstaltungen ein evangelischer und ein katholischer Profi: 

Die Veranstaltung am 15. Juni 2021 wird auf den Herbst verschoben!

Am 15. Juni 2021 stellt Nico Ballmann ab 19.00 Uhr konkret seine kirchliche Arbeit dar. Der evangelische Theologe ist zum einen Pfarrer in Köln-Bickendorf, zum anderen ist er auf Instagram unter @einschpunk unterwegs. Dort kommt er mit Menschen über Alltägliches genauso wie über den Glauben ins Gespräch und begleitet sie in Krisen. Nico Ballmann ist Mitglied bei Yeet, einer Initiative der evangelischen Kirche, Sie unterstützt (christliche) Sinnfluencer:innen, die ihren Glauben, in Form von Sinnfragen, Werten und gesellschaftlichen Fragen, über die Sozialen Medien ins Gespräch bringen.

Zwei Wochen später, am 26. Juni 2021 ab 9.30 Uhr, geht es um neue digitale spirituelle und gemeindliche Online­-Angebote im Raum der katholischen Kirche. Ein Beispiel dafür ist der spirituelle Stadtspaziergang, den der Diplom-Theologe Tobias Sauer entwickelt hat und zu dem Studienleiterin Hella Blum einlädt. Treffpunkt dafür ist um 9.30 Uhr. Um 12.00 Uhr stellt dann der katholische Theologe Tobias Sauer aus Trier katholische Initiativen im Netz in einem Online-Vortrag vor. Tobias Sauer hat das Netzwerk ruach.jetzt gegründet, das Projekte begleitet, die den Glauben und die christlichen Botschaft mit digitalen Medien verkündigen wollen. Beide Angebote des Vormittags können auch einzeln besucht werden.

Die Teilnahme an den Videokonferenzen per Software Zoom ist kostenfrei, die Teilnahme am spirituellen Stadtspaziergang beträgt 12 Euro; dafür erhalten die Teilnehmer:innen den Kartensatz zum virtuellen Stadtspaziergang. Interessierte bekommen die Einwahldaten zu Zoom  bei der Anmeldung, die  bis zum 25. Juni eingegangen sein muss, per Mail oder Tel. 0228 47989850. Das Neue Ev. Forum Kirchenkreis Moers und die Ev. Akademie im Rheinland laden gemeinsam ein.

Der Vortrag ist Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Ich bin online, also bin ich? - Digitalisierung verändert die Lebenswelt“, die das Neue Ev. Forum Kirchenkreis Moers und die Ev. Akademie im Rheinland gemeinsam konzipiert haben. Die Reihe beleuchtet in 13 Veranstaltungen die Digitalisierung, ihre positiven Seiten sowie die Probleme, die sie mit sich bringt. Im Blick sind dabei auch die Möglichkeiten, die jede und jeder hat, die Entwicklung mitzubestimmen.

Infos zur Veranstaltungsreihe unter kirche-moers.de/digitalisierung

Kontakt:
Hella Blum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Straße 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
Mobil: 0151 59 111 58
Mail an Hella Blum
www.ev-akademie-rheinland.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 14.06.2021



© 2021, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung