Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

Bleiben Sie mit uns in KontaktBildnachweis: ribkhan - pixabay.com!
Abonnieren Sie unser Wochenmailing

mit Informationen zu Veranstaltungen und Aktivitäten der Akademie!
zur Anmeldung 

> weitere Informationen

 Photo by Sohaib Ghyasi on Unsplash Photo by Sohaib Ghyasi on Unsplash

Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland

Afghanistan 2021 – die humanitäre Lage

 Eindrücke aus dem Land 

(Bonn, 21.10.2021) Die Lage am Flughafen Kabul nach der Machtübernahme der Taliban, die Situation der Ortskräfte, die weiterhin auf ihre Evakuierung warten, oder Würdigung und Verabschiedung der Soldaten, die im Afghanistan-Einsatz dabei waren – das sind vor allem die Themen, die aktuell in der Berichterstattung über Afghanistan Raum einnehmen.

Doch wie sieht der Alltag der 30 Millionen Afghan:innen aus?

Damit beschäftigt sich am kommenden Samstag eine Online-Tagung, zu der die Evangelische Akademie im Rheinland zusammen mit Afghanic e.V. einlädt, einem seit 2008 bestehenden Verein zur Förderung von Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch zwischen afghanischen und deutschen Institutionen:
 
Afghanistan 2021 – die humanitäre Lage
Samstag, 23. Oktober 2021
9.30 Uhr - 15:15 Uhr
online
Die Teilnahme ist kostenlos.


Seit der Machtübernahme der Taliban hat sich die Situation für die Menschen im Land weiter verschärft. „Mit der Tagung wollen wir auf die schwierige humanitäre Situation im Lande aufmerksam machen und um Hilfe für die Menschen werben,“ unterstreichen Studienleiter Jörgen Klußmann und sein Kooperationspartner, Dr. Yahya Wardak, erster Vorsitzender von Afghanic e.V.

Bei den Vorträgen zur aktuellen Lage und möglichen Perspektiven kommen vor allem Expert:innen zu Wort, die sich ein Bild vor Ort gemacht haben oder im Land tätig sind:Dr. Freshta Zahiri, Leiterin einer Tagesklinik in Kabul, Stefan Recker, Leiter des Büros der Caritas International in Kabul, Andreas Dürr, Projektleiter bei der internationalen Hilfsorganisation Humedica, Sabrina Khan von Islamic Relief e.V., die Ärztin Dr. Gulalai Safi, ehemaliges Mitglied des afghanischen Parlaments, und Zarifa Ghafari, ehemalige Oberbürgermeisterin in Maidan Shar/Provinz Wardak.

Wir laden Journalist:innen herzlich zu Teilnahme und Berichterstattung ein.

Eine ausführliche Übersicht über den Ablauf der Tagung und die Referent:innen können Sie unter diesem Link abrufen. 


Kontakt:

Hella Blum
Öffentlichkeitsbeauftragte
und Studienleitung Medien
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Straße 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
Mail: hella.blum@akademie.ekir.de
www.ev-akademie-rheinland.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 25.10.2021



© 2021, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung