Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

> weitere Informationen

Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Bildnachweis: Dietrich Bonhoeffer (1939). Foto: Bundesarchiv Bild 146-1987-074-16 Bildnachweis: Dietrich Bonhoeffer (1939). Foto: Bundesarchiv Bild 146-1987-074-16, Dietrich Bonhoeffer.jpg – Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 de

Gemeinsame Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland und der Katholischen Akademie Die Wolfsburg

Die Schriften Bonhoeffers als Impulsgeber für eine Erneuerung der Kirche heute

Ökumenische Diskussionsveranstaltung in der Evangelischen Marktkirche

(Bonn, Mülheim a. d. Ruhr, 09.04.2018) Während seiner Haft beschäftigte den evangelischen Theologen und NS-Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer die Frage zur Zukunft der Kirche. Er ging davon aus, dass man einer religionslosen Zeit entgegengehe. „Worauf warten wir noch?“, fragte er vor diesem Hintergrund drängend.

Angesichts der gegenwärtigen Lage der Kirchen, angesichts dramatischer Abbrüche, gewinnt seine Frage trotz gänzlich anderer gesellschaftlicher Umstände neue Aktualität. Bieten seine Schriften auch heute wertvolle Impulse für eine Erneuerung der Kirche?

Die Evangelische Akademie im Rheinland und die Katholische Akademie Die Wolfsburg laden am Donnerstag, 26. April 2018, in die Evangelische Marktkirche Essen ein zu einem Abend, in dessen Mittelpunkt diese Frage steht:

Worauf warten wir noch?“
Mit Dietrich Bonhoeffer auf dem Weg zu einer erneuerten Kirche

Donnerstag, 26. April 2018
18:30 – 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Evangelische Marktkirche Essen
Markt 2
45127 Essen

Auf dem Podium sind evangelische und katholische Theologinnen und Theologen: Professorin Dr. Sabine Bobert, evangelische, praktische Theologin an der Universität Kiel, Generalvikar Klaus Pfeffer, Bistum Essen, Dr. Michael Schlagheck, Direktor der Katholischen Akademie Die Wolfsburg, und Dr. Frank Vogelsang, Direktor der Evangelischen Akademie im Rheinland.

Die Kirche ist kein Selbstzweck und ihre Gestalt wird sich verändern, dessen war sich Bonhoeffer sicher. In einer ökumenischen Weggefährtenschaft kommt es „auf den Namen katholisch oder evangelisch ... nicht an, aber aufs Wort Gottes“. Christen sprechen mit einer neuen Sprache, „vielleicht ganz unreligiös, aber befreiend und erlösend“.  Das war seine Vision. Ist sie heute einzulösen? Der Abend sucht Antworten.

Der Tagungsbeitrag beträgt 15,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro. 
 

Weitere Informationen und Anmeldung:
Tel. (0208) 999 19 - 981, Fax (0208) 999 19 - 110
www.die-wolfsburg.de - www.facebook.com/die.wolfsburg
akademieanmeldung@bistum-essen.de
Anmeldung unter Tagungsnummer 18199

Kontakt:
Hella Blum
Studienleitung Neue Medien und Öffentlichkeitsbeauftragte
Evangelische Akademie im Rheinland
Tel.: 0228 479898-55
E-Mail
www.ev-akademie-rheinland.de

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 09.04.2018



© 2018, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung