Logo EKiR
Bioethik, Dialog Theologie - Naturwissenschaften

Genome Editing – Schaffen wir eine neue Natur?

17. Mai 2019, 14:00 Uhr - 18. Mai 2019, 18:00 Uhr

Reihe: Genome Editing Teil 4

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:
Evangelische Akademie Villigst

Mit neuen gentechnischen Tools wird es immer besser möglich, zielgenau in das Genom eines Lebewesens einzugreifen und es zu verändern. Veränderungen in der Keimbahn lassen die Veränderungen für alle folgenden Generationen wirksam sein. Der Grundaufbau des Genoms ist im Prinzip für alle Lebewesen gleich, deshalb betreffen die neuen Möglichkeiten sowohl Pflanzen wie auch Tiere und nicht zuletzt auch den Menschen selbst. Unser Bild von der Natur und auch vom Menschen wird davon nicht unberührt bleiben. Es gibt sehr gute Gründe, warum man nicht alles tun sollte, was man tun kann. Das heißt aber, dass mit den neuen Technologien auch ein umfangreicher Regulierungsbedarf entsteht. Darüber soll in mehreren Veranstaltungen diskutiert werden.

Thema dieser Veranstaltung:
Genome Editing – Schaffen wir eine neue Natur?

Die Gentechnologie hat Einzug in unsere Gesellschaft gehalten. Sie ist inzwischen fester Bestandteil moderner Züchtungsverfahren und wird dank neuer Verfahren, wie z.B. CRISPR/Cas für die therapeutische Anwendung am Menschen ernsthaft in Erwägung gezogen. Therapeutische Eingriffe in die menschliche Keimbahn sind in erreichbare Nähe gerückt und lassen diese Veränderungen für alle folgenden Generationen wirksam sein.

Unser Bild von der Natur und auch vom Menschen wird davon nicht unberührt bleiben. Zusammen mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft wird in dieser Tagung hinterfragt, welchen Einfluss Genome Editing auf unsere Gesellschaft nehmen wird. Wie wird sie unsere Gesellschaft und unser Naturverständnis und Menschenbild verändern?
Der Mensch hat zum ersten Mal das Werkzeug in der Hand, sein ureigenes biologisches "Ich" zu verändern. Die Grenzen zwischen Verheißung und Irrweg sind fließend.

Wir laden Sie ein zu einem Diskurs über Grenzen, Chancen und Risiken einer bahnbrechenden Technologie.

Moderation:      
Dr. Christian Schütz, Evangelische Akademie Villigst
Dr. Frank Vogelsang, Evangelische Akademie im Rheinland

Weitere Termine:
Genome Editing: Noch Therapie oder schon Enhancement?

05. Februar 2019, 19:00 Uhr
Kreuzeskirche, Kreuzeskirchstr. 20, 45127 Essen

Genome Editing: Züchtung der Zukunft?
4. März 2019, 19:00 Uhr
Baykomm Leverkusen, in Kooperation mit der Bayer AG


Veranstaltungsort:
Evangelische Tagungsstätte Haus Villigst
Iserlohner Str. 25,
58239 Schwerte

Anmeldung und Informationen:
Ulrike Pietsch
Evangelische Akademie Villigst
Tel. 02304 755-325
Mail an Frau Pietsch
www.akademie-villigst.de

Tagungskosten:
Einzelzimmer m. Vollpension: 100,00 € / erm. 70,00 €
Doppelzimmer m. Vollpension: 90,00 € / erm. 65,00 €
ohne Übernachtung / Frühstück: 55,00 € / erm. 40,00 €
zuzüglich Tagungsgebühr: 60,00 € / erm. 45,00 €

Bildnachweis: phonlamaiphoto - fotolia.com

Praktische Hinweise:

Verantwortlicher Studienleiter/Verantwortliche Studienleiterin:
Dr. Frank Vogelsang
Akademiedirektor
Tel.: +49/(0)2 28/47 98 98-51
Mail an Dr. Frank Vogelsang

Assistenz:
Margit Korsch
Assistenz
Tel.: +49/(0)228/47 98 98-50
Mail an Margit Korsch

Anfahrt

 

Dr. Frank Vogelsang / 24.05.2019


Kontakt
Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Anfahrt RSS Feeds