Logo EKiR
Verkehrsschild mit zwei älteren gebeugten Menschen. Bildnachweis: Photo by K. Mitch Hodge on Unsplash (Ausschnitt)

Bildnachweis: Photo by K. Mitch Hodge on Unsplash (Ausschnitt)

Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland und der Evangelischen Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein

„Zur Zukunft der Zwiebel - Politische Entscheidungen in einer alternden Gesellschaft“

Online-Podiumsgespräch und Diskussion | 14.09.2021, 19:30 Uhr

(Bonn/Siegburg, 06.09.2021) Der Anteil der Älteren in unserer Gesellschaft wächst stetig. Stellt man den Altersaufbau unserer Gesellschaft in einem Bild dar, ähnelt es heute mehr einer Zwiebel als dem lang gewohnten Bild einer Pyramide. Diese Veränderung fordert den gesellschaftlichen Zusammenhalt heraus. Wie kann die Zukunft zwischen den Generationen konstruktiv gestaltet werden?

Diese Frage steht am 14. September 2021 um 19:30 Uhr im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Evangelischen Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein und der Evangelischen Akademie im Rheinland. Zur Online-Podiumsdiskussion „Zur Zukunft der Zwiebel – Politische Entscheidungen in einer alternden Gesellschaft“ haben die Veranstalter:innen zwei Fürsprecher  verschiedener Generation eingeladen:

Jürgen Jentsch (82 Jahre) ist Vorsitzender der Landesseniorenvertretung Nordrhein-Westfalen, die sich aktiv für die Teilhabe von älteren Menschen im Land und den Kommunen einsetzt.

Dr. Wolfgang Gründinger (37 Jahre) ist Zukunftslobbyist, Autor und Publizist und setzt sich seit vielen Jahren für die politischen Rechte jüngerer Generationen ein.

Sie werden Fragen diskutieren wie: Wie beeinflusst der demographische Wandel die zukünftigen demokratischen Entscheidungen? Brauchen jüngere Generationen eine stärkere Stimme? Wie könnte diese gestärkt werden?

Auch die Teilnehmer:innen der Veranstaltung sind eingeladen, intensiv ins Gespräch zu kommen und die eigene Rolle im Wandel – auch mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl 2021 - zu diskutieren.

Die Online-Veranstaltung findet als Videokonferenz statt. Genutzt wird die Zoom-Software, die Übertragung findet über ein deutsches Data-Center statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per Mail an info@akademie.ekir.de

Wir bitten um Ankündigung in Ihren Medien und laden herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung ein.

Kontakt:
Hella Blum
Öffentlichkeitsbeauftragte
und Studienleitung Medien
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Straße 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
Mail: hella.blum@akademie.ekir.de
www.ev-akademie-rheinland.de

TK, hbl, ms / 06.09.2021


Kontakt Anfahrt RSS Feeds