Logo EKiR

4. Kirchlicher Aktionstag für eine atomwaffenfreie Welt

Dokumentation: Gottesdienst am Fliegerhorst Büchel, 3. Juli 2021

Die Projektgruppe "Kirchen gegen Atomwaffen" hat am 3. Juli 2021 zum 4. Aktionstag  "Für eine atomwaffenfreie Welt  – es ist 100 Sekunden vor 12" vor dem Fliegerhorst Büchel aufgerufen. Der Gottesdienst wurde live gestreamt. Der Mitschnitt und die Social-Media-Wall können jetzt hier abgerufen werden. 

„Wir fordern, dass die Atomwaffen in Deutschland, aber auch weltweit abgeschafft werden. Außerdem fordern wir, dass die Bundesregierung den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnet. Der Vertrag wurde von der UNO abgeschlossen und ist im Januar 2021 zu internationalem Recht geworden, weil ein 50. Staat den Vertrag ratifiziert hat. Darüber hinaus fordern wir, dass das Atomwaffenverbot im Grundgesetz verankert wird und die Bundesregierung die Außen- und Sicherheitspolitik zivil ausrichtet“, sagte Ulrich Suppus, einer der Initiator:innen des Aktionstags, beim einem Interview mit ekir.de 

Zum Auftakt: eine Schweigeminute
Der Aktionstag am 3. Juli 2021 begann mit einer Schweigeminute um 11:58 Uhr anlässlich der Tatsache, dass die Doomsday Clock, mit der vor einer atomaren Katastrophe gewarnt wird, auf 100 Sekunden vor Zwölf steht.

Ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrerin Dorothee Wüst, Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche der Pfalz, und Peter Kohlgraf, Bischof von Mainz
Um 12:00 Uhr begann der ökumenische Gottesdienst auf der Wiese vor dem Fliegenhorst. Die Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche der Pfalz, Pfarrerin Dorothee Wüst, Ulrich Suppus, Verein für friedenspolitische und demokratische Bildung e. V. Hunsrück, Diakon Horst-Peter Rauguth, Geistlicher Beirat pax christi Deutschland, gestalteten diesen Gottesdienst. Die Predigt hielt Peter Kohlgraf, Bischof von Mainz und Präsident von pax christi Deutschland. Aufgrund der Pandemie konnten jedoch nur 100 Personen vor Ort teilnehmen. 

Livestream auf YouTube
Damit der Gottesdienst dennoch von allen Interessierten mitgefeiert werden konnte, wurde er per Livestream auf YouTube übertragen und ist jetzt hier abzurufen.
Das Programm mit allen Liedern und Texten ist am Schluss dieses Artikels zum Download bereit gestellt.

Live-Chat auf YouTube
Auf YouTube gab es während des Gottesdienstes die Möglichkeit zum Live-Chat. Den Live-Chat moderierte Studienleiter Jörgen Klußmann.

Hashtag #buechel0307
Der Aktionstag wird begleitet von einer Social-Media-Aktion unter dem Hashtag #buechel0307. 

Zur Social Media Wall

Auf der Social-Media-Wall werden Beiträge von Teilnehmer:innen und Interessierten im Umfeld der Aktion aus den sozialen Medien von den Veranstalter:innen durch den Hashtag #buechel0307 verbunden und gesammelt. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Gedanken, Fotos und Beiträge unter diesem Hashtag auf Instagram oder Twitter zu posten

Begleitvideos zum Aktionstag
Es war geplant, dass im Anschluss an den Gottesdienst einige Kultur- und Redebeiträge folgen. Da auch diese Beiträge wegen der Pandemie nicht vor Ort stattfinden konnten, haben sich die Veranstalter:innen entschlossen, sie  auf YouTube online zu stellen. Zu den Videos 

Hintergrund - über den Kirchlichen Aktionstag gegen Atomwaffen 
Die Projektgruppe "Kirchen gegen Atomwaffen – Christinnen und Christen" besteht aus mehreren evangelischen Landeskirchen, der katholischen Friedensbewegung pax christi Deutschland und der Evangelischen Akademie im Rheinland.

Weitere Informationen
 

hbl, ms / 02.07.2021


Kontakt Anfahrt RSS Feeds