Logo EKiR
Titelbild der Raiffeisendokumentation

Titelbild der Raiffeisendokumentation

Neuerscheinung aus der Akademiearbeit

epd-Dokumentation: Teilhabe und Teilnahme

Im Juni dieses Jahres erinnerte der Evangelische Raiffeisenkongress „Teilhabe und Teilnahme. Zukunftspotenziale der Genossenschaftsidee“ an den Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen und nahm gleichzeitig die Zukunftspotenziale des Genossenschaftswesens in den Blick. Jetzt ist eine epd-Dokumentation über den Kongress erschienen.

Die Genossenschaftsidee erfährt aktuell wieder ein Comeback, sei es in der Entwicklungsarbeit, in der Finanzwirtschaft, in der Quartiersentwicklung oder bei jungen Start ups. Einer der Väter dieser heute jung gebliebenen Idee ist Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 - 1888). An seinen 200. Geburtstag erinnerte im Juni der Evangelische Raiffeisenkongress. Konzeption und Durchführung des Kongresses lagen bei Landespfarrer Peter Mörbel, der als Studienleiter den Bereich Wirtschaft und Soziales an der Akademie verantwortet.

Neben der Videodokumentation der Beiträge ist aus den Referaten dieses Kongresses eine Veröffentlichung entstanden. Diese neue Veröffentlichung wurde am 28.11.2018  anlässlich der Verabschiedung von Landespfarrer Peter Mörbel aus dem aktiven Dienst der Öffentlichkeit vorgestellt und ist jetzt direkt bei der Akademie zu beziehen:

Teilhabe und Teilnahme
Zukunftspotenziale der Genossenschaftsidee

Beiträge vom Evangelischen Raiffeisenkongress
Eine Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Akademie im Rheinland zusammen mit dem Sozialwissenschaftlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (SI-EKD), der Stiftung Sozialer Protestantismus und dem Seminar für Genossenschaftswesen der Universität zu Köln
18./19.06.2018 in Bonn
epd-Dokumentation Nr. 47/2018
Sonderdruck mit 20 Fotos und Cartoons vom Kongress
6,90 Euro, portofreie Lieferung bis 31.12.2018

Im Download-Bereich ist ein Blick in die Veröffentlichung zum Abruf bereit gestellt. 

Bestellen 

Die Publikation enthält zwölf Beiträge ausgewiesener Experten des Themas, u. a. von dem evangelischen Sozialethiker Professor Dr. Traugott Jähnichen, von Professor Dr. Gerhard Wegner, dem Direktors des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland (SI-EKD), und von dem  Genossenschaftswissenschaftler Professor Dr. Frank Schulz-Nieswandt.

„Wo Menschen sich nicht länger mit der Verarmung ihrer Lebenswelt abfinden wollen, wo sie sich in der Energieversorgung nicht von Großkonzernen erpressen lassen wollen, wo sie die Lösung drängender Fragen nicht mehr von einer überforderten Kommune erwarten können, wo es um nachhaltige Lebensmittelproduktion und fairen Warenhandel gehen soll, da gewinnt die Genossenschaftsidee wieder an Aktualität. Unter dem Grundsatz von Teilhabe und Teilnahme machen gleichberechtigte und gleichverpflichtete Genossinnen und Genossen ‚ihr Ding‘. Der Kongress hat an mehreren Beispielen gezeigt, wie Genossenschaften entstehen, für wen sie sich besonders eignen und was man mit ihnen besser machen kann“, schreibt Peter Mörbel in seinem Editorial zur Dokumentation.

Ein ausführliches Interview mit Peter Mörbel anlässlich seiner Verabschiedung können Sie auf unserer Internetseite abrufen: www.ev-akademie-rheinland.de 

hbl, ms / 29.11.2018


Kontakt
Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.