Logo EKiR

Impulsreferat anlässlich der 8. Rheinischen Friedenskonferenz am 3. März 2021

Prof. Hanne-Margret Birckenbach: Zivilgesellschaftliche Verständigung mit Russland

"Zivilgesellschaftliche Begegnungen stärken die Widerstandsfähigkeit gegenüber der Entmenschlichung und der Uniformierung der Anderen", unterstrich Professorin Dr. Hanne-Margret Birckenbach in ihrem Impulsreferat auf der 8. Rheinischen Friedenskonferenz am 3. März 2021.

Diese Begegnungen machen darüber hinaus sichtbar, welche Probleme gerade in Grenzregionen gelöst werden müssen: wirtschaftliche Existenzsicherung, Pass- und Visabeschaffung, Friedensbildung. "Gerade junge Menschen brauchen die Gewissheit, dass sie nicht zum Militärdienst gegen die andere Seite eingezogen werden", betonte die Politologin und Professorin für Europastudien.

Mehr Informationen

JK, ms / 24.06.2021


Kontakt Anfahrt RSS Feeds