Logo EKiR
Gestalteten Vortrag und Diskussion zum Thema „Afghanistan – fremd und vertraut“ im Rahmen der FriedensDekade (v.l.): Nasimuddin Sadradin, Bettina Twrsnick, Jörgen Klußmann und Ernst von der Recke. Foto: Uta Barnikol-Lübeck

(v.l.): Nasimuddin Sadradin, Bettina Twrsnick, Jörgen Klußmann und Ernst von der Recke. Foto: Uta Barnikol-Lübeck

Rückblick und Ausblick auf die Konfliktsituation in Afghanistan

Im Täter auch die Opfer sehen

„Die einzige Chance für Frieden in Afghanistan ist das Verhandeln mit den Taliban“, erklärte der Islam- und Politikwissenschaftler Jörgen Klußmann in seinem Vortrag „Afghanistan – fremd und vertraut“ im Evangelischen Dom-Gemeindehaus Wetzlar. 

Mehr Informationen

Uta Barnikol-Lübeck, ms / 15.11.2021


Kontakt Anfahrt RSS Feeds