Logo EKiR

Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland

Christen und Humanisten im Gespräch

Ein Abend zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion

(Bonn, 27.11.2017) Ist die Wirklichkeit durchweg erklärbar als eine Kette aus Ursache und Folge? Oder ist das Nicht-Berechenbare ebenso Teil unserer Wirklichkeit?

Darüber diskutieren am kommenden Mittwoch, 29. November 2017, ab 19 Uhr der Physiker und Naturalist Helmut Fink, Nürnberg, und der Ingenieur und Theologe Dr. Frank Vogelsang, Bonn, in der Kreuzeskirche, Kreuzeskirchenstraße 16, in Essen:

Lasst uns reden! Geht alles mit rechten Dingen zu?
Zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion

An diesem Abend geht es um den Mut, sich einem offenen Gespräch auszusetzen, auf dem Podium und im Plenum. Dazu haben die Diskutanten bereits Thesen vorgelegt, die auf der Internetseite mensch-welt-gott.de abgerufen werden können.

Helmut Fink unterstreicht in seinen Thesen die Kausalität, Ursache und Wirkung, als bestimmendes Prinzip: „Es gibt keinen Zugang zur Wirklichkeit, der an nachprüfbaren Fakten vorbeiführen würde.“

Frank Vogelsang plädiert demgegenüber für eine offene Wirklichkeit: „Es gibt gute philosophische Gründe dafür, dass die Wirklichkeit größer ist als das, was sich naturwissenschaftlich darstellen lässt.“

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der Akademie für säkularen Humanismus, der Evangelischen Akademie im Rheinland und des Forums Kreuzeskirche. Gastgeber des Abends ist Reinhard Wiesemann, Unternehmer und Mäzen aus Essen. Der Eintritt ist frei. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich.

Wir laden herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung ein. Bitte melden Sie sich vorab unter den genannten Kontaktdaten an.

Kontakt
Hella Blum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Evangelische Akademie im Rheinlan
Friedrich-Breuer-Straße 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
Mail an Hella Blum
www.ev-akademie-rheinland.de

hbl/ga/ms / 28.11.2017


Kontakt
Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Anfahrt RSS Feeds