Logo EKiR

Akademiegespräch zu Gelingen und Grenzen von Versöhnung

Dr. Lutz Schrader: Versöhnung ist ein wesentliches Element der Friedensförderung

"Versöhnung bedeutet nicht 'Heilung', sondern ist unvollkommen. Sie ist eine intensive und langwierige Beziehungsarbeit und braucht unterstützende institutionelle Rahmenbedingungen."

Studienleiter Jörgen Klußmann führte dieses Akademiegespräch am Rande des Zweiten Friedensethischen Studientages. Thema des Studientages, der am 23. November 2019 in Bonn stattfand, war die Frage nach „Gelingen und Grenzen von Versöhnung.“

Mehr Informationen
 

Jörgen Klußmann/hbl/ms / 18.12.2019


Kontakt Jahresprojekt 2020 der Akademie
Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Anfahrt RSS Feeds