Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

> weitere Informationen

Gemeinsame Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Saarland und der Evangelischen Akademie im Rheinland

Strategien für eine respektvolle Streitkultur im Netz

Die Evangelische Akademie im Saarland und die Evangelische Akademie im Rheinland laden im Februar und März 2018 ein zu zwei Gesprächsabenden zur Diskussionskultur im Netz, mit Impulsen von der Facebook-Gruppe #ichbinhier, des Redaktionsteams der Saarbrücker Zeitung und des gemeinnützigen Recherchezentrums correctiv.org.

(Saarbrücken/Bonn, 9.2.2018) Debatten sind in den sozialen Netzwerken zunehmend von Konfrontation statt Argumentation geprägt. Filterblasen, Echokammern, Fake News und Hasskommentare – das sind Schlagworte, die in der aktuellen Berichterstattung immer wieder auftauchen. Was kann der Einzelne tun, was können die Anbieter der Portale oder die Medien tun, um die Diskussionskultur im Internet und in den Sozialen Medien zu verbessern?

Zwei Abende zur "Diskussionskultur im Netz"
Die Evangelische Akademie im Saarland und die Evangelische Akademie im Rheinland laden ein zu zwei Abenden über „Diskussionskultur im Netz“. Die Veranstaltungen beschäftigen sich mit Gegenstrategien zu unsachlichen Kommentaren oder gefälschten Nachrichten und geben Impulse für eine respektvolle Streitkultur.

22. Februar 2018: Ein Abend mit Silke Schumacher von der Aktionsgruppe #ichbinhier 
Am Donnerstag, 22. Februar 2018,  ist um 18.00 Uhr Silke Schuhmacher, Inhaberin der Agentur s-kommuniziert, Freiburg, zu Gast. Sie ist eine von 30 ehrenamtlichen Moderatoren in der Facebookgruppe #ichbinhier. #ichbinhier engagiert sich als überparteiliche Aktionsgruppe gegen Hetze, Hass und Gerüchte in den Sozialen Medien. Durch positive, konstruktive und faktische Beiträge tragen über 37.000 Gruppenmitglieder zu einer besseren Diskussionskultur bei. Silke Schumacher stellt die Arbeit ihrer Gruppe vor und gibt praktische Tipps für die Argumentation im Netz. Veranstaltungsort ist die Evangelische Studierendengemeinde Saarbrücken, Waldhausweg 7, 66123 Saarbrücken. Die Studierendengemeinde ist auch Kooperationspartner des Abends.

22. März 2018: Redaktionsbesuch bei der Saarbrücker Zeitung und Diskussion mit David Schraven, Geschäftsführer bei correctiv.org
Am Donnerstag, 22. März 2018, geht es um die Rolle der Betreiber von Social-Media-Portalen und Medien. Die Redaktion der Saarbrücker Zeitung (SZ) gibt zunächst um 15.45 Uhr Gelegenheit zur Teilnahme an einer Redaktionskonferenz. Anschließend berichtet David Schraven, Geschäftsführer bei correctiv.org, über die Arbeit dieses gemeinnützigen Recherchezentrums, das u.a. von Facebook mit dem Faktencheck bei strittigen Posts beauftragt ist. Dann haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit zur Diskussion mit dem Redaktionsteam der SZ und David Schraven. Veranstaltungsort sind die Räume der Saarbrücker Zeitung, Gutenbergstraße 11-23, 66103 Saarbrücken.

Beide Veranstaltungen sind kostenfrei.

Um Anmeldung bei der Evangelischen Akademie im Saarland wird gebeten:
für den 22. Februar 2018: bis zum 15. Februar 2018
für den 22. März 2018: bis zum 15. März 2018

Wir bitten Journalistinnen und Journalisten um Veröffentlichung des Termins in ihren Medien und laden herzlich zur Berichterstattung ein.

Kontakt:
Hella Blum
Studienleitung Neue Medien und Öffentlichkeitsbeauftragte
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich- Breuer-Straße 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
E-Mail
www.ev-akademie-rheinland.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl,ms / 08.02.2018



© 2018, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung