Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

> weitere Informationen

Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland

Über Verletzlichkeit und Würde des Menschen

Themenführung im Kunstmuseum Bonn als Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe über zeitgenössische Menschenbilder in Kunst, Literatur, Medizin und Populärkultur

(Bonn, 1.7.2016) Welche Menschenbilder zeigen sich in den Werken moderner Kunst? Um diese Frage geht es am Mittwoch, 6. Juli 2016, um 19.00 Uhr bei einer Themenführung im Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee2, 53113 Bonn. An die Führung schließt sich eine Diskussion mit dem stellvertretenden Direktor des Kunstmuseum Bonn, Dr. Christoph Schreier, an.

Der Abend ist Auftakt einer Veranstaltungsreihe, zu der die Evangelische Akademie im Rheinland, das Evangelische Forum Bonn und das Katholische Bildungswerk Bonn in den kommenden Monaten gemeinsam einladen:

Ecce Homo - Der verletzliche Mensch

"Ecce homo“ – der berühmte Ausruf des römischen Prokurators Pontius Pilatus im Prozess gegen Jesus von Nazareth weist auf den gefolterten Wanderprediger: Seht, welch ein Mensch!

Liegt in diesem Zitat der Ansatz zu einer ganz besonderen Anthropologie, die die Würde des Menschen gerade in seiner Verletzlichkeit sichtbar werden lässt? Welche Konsequenzen hätte dies für Ethik und unser alltägliches Handeln angesichts der Tatsache, dass wir uns gerne als stark und unangreifbar ansehen?

Auf der Suche nach Antworten besucht die Reihe einige Orte, an denen die Verletzlichkeit des Menschen in den Blick rückt: Sie fragt nach Bildern des verletzlichen Menschen in der bildenden Kunst, in der Literatur, im Fernsehfilm – aber auch in der Medizin und in der Seelsorge.

Die Veranstaltungen mit prominenten Referenten bieten jeweils eine bestimmte Sicht auf den Menschen, auf seine Verletzbarkeit und seine Würde. Zu Gast sind neben Christoph Schreier, stellvertretender Direktor des Kunstmuseums Bonn, der Prager Theologe, Seelsorger und Religionsphilosoph Tomas Halik, der Schweizer Autor Peter Stamm, und der deutsche Arzt, Autor und Schauspieler Dr. Joe Bausch, der in den Kölner Tatort-Krimiserie den Gerichtsmediziner verkörpert und gleichzeitig weiterhin in einer Justizvollzugsanstalt als Arzt tätig ist.

Ein Rahmenprogramm ergänzt die Abende. Im September 2016 führt das "fringe ensemble" in der Kirche St. Helena, Bornheimer Str. 130, 53119 Bonn, das Stück „fremd-Körper“ von Lothar Kittstein auf.

Die Veranstaltungsreihe ist ein Beitrag im Rahmen des neuen Akademie-Themenschwerpunktes
"Menschenbilder, Weltbilder, Gottesbilder".

Mehr Informationen zu der Veranstaltungsreihe und zum Rahmenprogramm finden Sie hier

Termine:
Mittwoch, 6. Juli 2016, 19.00 Uhr, im Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn
Führung mit Dr. Christoph Schreier, stellvertretender Direktor des Kunstmuseums Bonn

Montag, 29. August 2016, 19.00 Uhr, im Haus der Evangelischen Kirche, Adenauerallee 37, 53113 Bonn
Lesung mit Peter Stamm, Autor ("Weit über das Land")

Mittwoch, 14. September 2016, 19.00 Uhr, im Haus der Evangelischen Kirche, Adenauerallee 37, 53113 Bonn
Gespräch mit Dr. Joe Bausch, Anstaltsarzt in der Justizvollzugsanstalt Werl und Schauspieler, und der Oberärztin Tatjana Schröder, Waldkrankenhaus Bonn

März 2017: Termin mit dem Theologen, Autor und Seelsorger Tomas Halik

Mittwoch, 14./Freitag, 16./Samstag, 17. September 2016, jeweils 19.30 Uhr in der Kirche St. Helena, Bornheimer Str. 130, 53119 Bonn:
Rahmenprogramm. Das fringe ensemble zeigt „fremd-Körper“ von Lothar Kittstein.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Wir freuen uns über eine Ankündigung der Termine in Ihren Medien und laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein.
Um vorherige Anmeldung zu den Veranstaltungen wird gebeten.

Kontakt
Hella Blum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
Mail an Hella Blum
www.ev-akademie-rheinland.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl / 01.07.2016



© 2018, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung