Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

> weitere Informationen

Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.

Bildnachweis:  Zitadelle von Erbil/Irak: Foto:, Jan Kurdistani - Wikimedia Commons. Hawler Castle.jpg. CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) Bildnachweis: Zitadelle von Erbil/Irak: Foto:, Jan Kurdistani - Wikimedia Commons. Hawler Castle.jpg. CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Gemeinsame Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland und von NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V.

Die Kurden – ein Volk ohne Staat

Tagung nimmt aktuelle Situation und Perspektiven der Kurden in den Blick

(Bonn, 30.4.2019) Seit mehr als 100 Jahren gibt es eine moderne kurdische Nationalstaatsbewegung, doch bisher ist das Bemühen dieser autochthonen ethnischen Gruppe um einen eigenen Staat vergeblich geblieben. In Ländern des Nahen Ostens, in der Türkei, im Irak, im Iran und Syrien, sind die meisten der weltweit 40 bis 45 Millionen Kurden beheimatet. Hier schwelt der sogenannte „Kurdenkonflikt“ weiter. Andererseits haben die Kurden maßgeblich zum Kampf gegen den Islamischen Staat beigetragen. Wie wird sich ihre Lage weiter entwickeln? Was kann die internationale Gemeinschaft zur Verbesserung beitragen?

Um diese Fragen geht es am Samstag, 4. Mai 2019, bei einer Tagung der Evangelischen Akademie im Rheinland: „Die Kurden – ein Volk ohne Staat.“  Kooperationspartner der Tagung in Bonn ist NAVEND – Zentrum für Kurdische Studien e.V..

Experten geben Aufschluss über die aktuelle Lage der Kurden im Irak (Dr. Awat Asadi, Bonn), im Iran (Dr. Adel Feyzi, Frankfurt a. M.), in Syrien (Jan Jessen, Essen) und in der Türkei (Privatdozent Dr. Gülistan Gürbey, Freie Universität Berlin). In zwei weiteren Beiträgen geht es um kurdische Migranten in Deutschland. Nach einem Überblick von Avdo Karatas, Universität Freiburg, geht Außenpolitik-Berater Martin Weiss auf die deutsche Kurdenpolitik ein.

Das ausführliche Programm der Tagung ist auf der Website der Evangelischen Akademie im Rheinland abzurufen. 

Zum Programm

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Journalistinnen und Journalisten kostenfrei. Wir laden herzlich zur Teilnahme ein.

Bitte melden Sie sich vorab an.

Wenn Sie am Rande der Veranstaltung Interviews mit einem oder mehreren der Beteiligten führen möchten, so geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung an.

Kontakt
Hella Blum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Straße 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 479898-55
Mail an Hella Blum
www.ev-akademie-rheinland.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl, ms / 30.04.2019



© 2019, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung