Newsletter

Dachzeile

Zum Tode von Prof. Dr. mult. Günter Altner

Der Theologe und Biologe Professor Dr. Dr. Dr. h. c. Günter Altner ist Anfang Dezember im Alter von 75 Jahren überraschend verstorben.

Der Theologe und Biologe Prof. Dr. mult. Günter Altner (1936-2011) LupeDer Theologe und Biologe Prof. Dr. mult. Günter Altner (1936-2011)

Professor Altner war der Akademie der Evangelischen Kirche im Rheinland immer sehr verbunden. Von 1968 bis 1971 war er Studienleiter der Akademie, damals noch am Standort Mülheim an der Ruhr, bevor er Mitarbeiter an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) e.V. wurde und schließlich bis zur Emeritierung 1999 eine Professur für Systematische Theologie an der Universität Koblenz-Landau innehatte.  

Günter Altner war ein Pionier des Gesprächs zwischen Naturwissenschaften und Theologie in Deutschland und hat sich insbesondere der Umweltfolgen der wissenschaftlich-technischen Zivilisation angenommen. So gehörte er zu den Mitbegründern des Öko-Instituts Freiburg. Seine Expertise im Bereich der Ökologie und der theologischen Reflexion der Umweltethik hatte ihm eine einzigartige Stellung in der deutschsprachigen Diskussion verschafft.  

Altners enge Verbindung zur Akademie und ihrer Arbeit blieb auch über seine Zeit als Studienleiter hinaus bestehen. Er war hier immer wieder ein geschätzter Redner und gern gehörter Experte. Noch vor wenigen Wochen, Ende November dieses Jahres, hat er als Referent an einer Tagung zur Zukunft der Energiepolitik teilgenommen. Überlegungen zur Energieversorgung der Menschheit als einem theologischen Grundsatzthema standen im Mittelpunkt seines Vortrags.

Wir sind bestürzt und traurig über seinen plötzlichen Tod. Mit Prof. Dr. mult Günter Altner verlieren wir einen verehrten Kollegen und geschätzten Gesprächspartner.  

Für die Evangelische Akademie im Rheinland: Dr. Frank Vogelsang

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Dr. Frank Vogelsang / 20.12.2011



© 2014, Evangelische Akademie im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung