Logo Akademie

Kontakt

Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Str. 86
53225 Bonn
Tel.: +49 (0)228 47 98 98 - 50
Fax: +49 (0)228 47 98 98 - 59 
Mail an die Akademie

> weitere Informationen

Newsletter

Hier können Sie einen Newsletter der Evangelischen Akademie im Rheinland abonnieren, der sie über Veranstaltungen der Akademie informiert.
Der nächste Newsletter wird im 2. Quartal 2017 verschickt.

 
 
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe

Arbeitswelt, Gesellschaft

Mensch und Arbeit - protestantische Ansichten

22. Juni 2017, 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Abendvortrag im Rahmen einer Themenwoche zum „Bedingungslosen Grundeinkommen“

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:
Referat für Erwachsenenbildung des Kirchenkreises an Sieg und Rhein

Der Vortrag beschreibt das Für und Wider der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens aus der Sicht evangelischer Sozialethik.

Die Prominenz des „Bedingungslosen Grundeinkommens“ hängt mit der Entwicklung zusammen, in deren Verlauf die Bedeutung von Einkommen aus Erwerbsarbeit für die Existenzsicherung  für immer mehr Menschen immer stärker abnimmt. Die Arbeitsplatz vernichtenden Folgen der Digitalisierung, drohende Altersarmut, die zunehmende Armutsgefährdung von Familien mit Kindern und die nach wie vor relativ hohe Zahl von dauerhaft Arbeitssuchenden ohne Chancen auf dem Arbeitsmarkt befördern den Ruf nach alternativen Formen der Daseinssicherung.

Das jetzige hochkomplizierte Sozialstaatsprinzip wird von Benachteiligten als ineffizient und ungerecht empfunden, weil unsere Arbeitsgesellschaft ihr Versprechen nicht mehr einlöst, dass durch Erwerbsarbeit genügend Auskommen möglich sei.  

Aber auch in der Wirtschaft keimt das Interesse an Grundsicherungsmodellen. Einige dieser Modelle bieten die Möglichkeit, Arbeit und Einkommen zu entkoppeln. Sie entlasten damit die Wirtschaft von der Beteiligung an den Kosten der sozialen Versorgung. Trägt die „Bedingungslose Grundsicherung“ zu mehr Existenzsicherheit bei oder wird sie zu einer weiteren Entsolidarisierung von Reichen gegenüber den Armen führen? Was läßt sich aus der Sicht protestantischer Sozialethik, die dem reformatorischen Arbeitsethos ebenso wie dem Prinzip der gerechten Teilhabe verpflichtet ist, über die Ideen zu einem „Bedingungslosen Grundeinkommen“ sagen?  

Wir laden Sie an diesem Abend herzlich zur Diskussion über diese Fragen ein.

Verantwortlicher Studienleiter/Verantwortliche Studienleiterin:
Landespfarrer Peter Mörbel

Tel.: +49/(0)2 28/47 98 98-56
Mail an Landespfarrer Peter Mörbel

Assistenz:
Margit Korsch
Direktionsassistenz
Tel.: +49/(0)228/47 98 98-50
Mail an Margit Korsch

Praktische Hinweise:

Veranstaltungsort:
Evangelisches Zentrum für Diakonie und Bildung ZEITRAUM
Ringstraße 2
53721 Siegburg

Die Veranstatung ist kostenfrei.

 


Bildnachweis: Pixabay

Anfahrt

 

Landespfarrer Peter Mörbel / 26.07.2017



© 2017, Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung